Mehr Kontrolle über Ihre Daten

DataPipelines

Mit den yedi Data Pipelines erhalten Sie volle Kontrolle über Ihre Daten und bereiten diese schnell und einfach für nachfolgende Anwendungen vor. Über die intuitive Oberfläche definieren Sie individuelle DataSets mit vorselektierten und gefilterten Daten.

los geht's

Joins

Kombinieren Sie Daten aus unterschiedlichen Ressourcen, Selektieren Sie Daten über individuelle SQL-Queries und stellen Sie die Ergebnismengen als Data Sets für andere Anwendungen zur Verfügung.

Filter

Speichern Sie Ergebnisse einzelner oder kombinierter Querys und machen Sie diese Daten für andere Anwendungen innerhalb von yedi nutzbar.

Transformatoren

Versehen Sie Data Sets mit Bedingungen und transformieren Sie die Ergebnisdaten mit Aggregationen. Ändern Sie die Reihenfolge aller Elemente in der Pipeline einfach per Drag & Drop.

Mapping

Datenstrukturen per Drag&Drop verbinden

Mit Hilfe des Mapping-Tool erstellen Kunden in einer visuellen Oberfläche Zuordnungen zwischen unterschiedlichen Datenstrukturen. So lassen sich z.B. Daten aus einem Pim-System wie Pimcore auf die von einem Shopsystem vorausgesetzte Datenstruktur transformieren. im Mapping-Tool können Datenfelder einfach per Drag & Drop zugeordnet werden. Jede Zuordnung kann zudem auf quell- und Zielseite über Transformatoren bearbeitet werden, z.B. zur Ersetzung einzelner Zeichen innerhalb eines Datensatzes oder für die Zusammenführung mehrerer Quellfelder in einem Zielfeld.

Einmal abgespeichert stehen Mappings als Komponente im Workflow Designer zur Verfügung und können dort in Prozesse integriert werden.

  • Visuelle NoCode Oberfläche
  • Verbindungen per Drag&Drop
  • Transformatoren auf Quell- und Zielebene
  • Debug-Modus

Transformatoren

Bearbeiten Sie jede Verbindung zwischen zwei Datenfeldern mit Hilfe von Transformatoren. 

Drag & Drop

Verbinden Sie Ziel- und quellfelder ghanz einfach per Drag&Drop. Ordnen Sie dabei problemlos mehrere Quellfelder einem Zielfeld zu oder teilen Sie ein Quellfeld auf mehrere Zielfelder auf.

Debug Modus

  • Transformatoren auf Quel- und Zielebene
  • Debug-Mode
  • Undo- und Redo-Funktion
  • Verarbeitung 3dimensionaler Datenstrukturen
  • Volltextsuche